Probleme am Zoll mit dem Import nikotinhaltiger Liquids

Falls du auch zu den Dampferinnen und Dampfern gehörst, welche einen grösseren Eigenverbrauch als die vom BLV gewünschten 150ml alle zwei Monate haben, bist du hier vielleicht richtig.

Immerwieder sind wir mit Fällen konfrontiert, in welchen der Zoll mit dem Verweis auf das Informationsschreiben 146, den Import nikotinhaltiger Liquids nicht zulässt. Oft mit der Begründung: Die maximale Import Grenze von 150ml alle zwei Monate für den Eigenverbrauch sei überschritten, weshalb der Import nicht zulässig sei.

ACHTUNG: Das ist falsch. Folgendes ist wichtig zu wissen:

Es gibt keine gesetzlich vorgeschriebene maximale Importmenge für den Eigenbedarf nikotinhaltiger Liquids

Wenn ihr den Eigenverbrauch begründen könnt (schriftlich vorrechnen), dann sollte gesetzestechnisch der Import nicht verwehrt werden können. Wichtig: Nur für den Eigenbedarf und die höhere Menge begründen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.