Mouth To Lung

Die Bezeichnung MTL steht für «Mouth To Lung» und beschreibt das Dampfverhalten, wenn der Dampf vom Konsumenten zuerst in den Mund und in einem zweiten Schritt anschliessend in die Lunge inhaliert wird. Es ist vergleichbar mit dem Rauchen einer klassischen Zigarette.

Durch einen engen Luftdurchlass im Verdampfer wird der Benutzer wegen des grossen Zugwiderstandes (man muss fest ziehen) gezwungen, den Dampf zuerst in den Mund zu ziehen und erst anschliessend in die Lunge. Verdampferköpfe, welche für den MTL-Gebrauch konzipiert wurden, können könnten nur mit guter Übung und zusätzlicher Nebenluft direkt auf die Lunge (DL) gedampft werden. MTL Verdampfer sind für sogenannte «Backendampfer» konzipiert und sollten auch nur so eingesetzt werden.

Am besten hat sich in den letzten Jahren der Aspire Nautilus und neu der Aspire Nautlus 2 für Backendampfer bewährt.

Typische Backendampfer (MTL) Geräte

Die Widerstände der Verdampfer beträgt meistens über 1.0 Ohm. Dadurch wird dem Akkuträger nicht so viel Leistung abverlangt, als das bei niederohmigen Widerständen der Fall ist, was auch den Akkuverschleiss entsprechend verringert und die Lebensdauer des Akkus verbessert.
Eigenschaften von MTL (Mouth To Lung):

  • Macht nicht sehr viel Dampf (Vorteil: Wenn man nicht zu sehr auffallen möchte, auf der Strasse, im Cockpit usw.)
  • Benötigt keine grossen Liquid Mengen (Tiefer Verbrauch)
  • Benötigt wenig Leistung (Akku hält lange)

Fazit

Anfänglich dampfen viele Konsumenten zuerst MTL (Mouth To Lung), aber langfristig steigt die Mehrheit auf das Dampfen, direkt auf die Lunge (DL) um. Die Begründung lautet meistens: Weils mehr Spass macht.

Wir empfehlen

Wähle für die jeweils entsprechende Art zu Dampfen (DL oder MTL) auch den entsprechenden Verdampfer und den zugehörigen Verdampferkopf aus. Speziell dafür konzipierte Geräte sind fast immer besser als Hybride, die beides können (sollten), aber trotzdem beides nicht perfekt.