Prof. Dr. Bernd Mayer

Bernhard-Michael Mayer, auch Bernd Mayer (* 25. Juli 1959 in Graz) ist ein österreichischer Pharmakologe und Professor an der Universität Graz. Bernd dampft seit vielen Jahren und ist dadurch den Lügengeschichten von Politik und Wirtschaft auf die Schliche gekommen.

Mayer studierte in Graz Chemie und Physik und wurde nach seiner Dissertation an der Universitätskinderklinik unter der Betreuung von Hermann Esterbauer am Institut für Biochemie 1983 zum Dr. phil. promoviert. Danach war er bis 1987 als Universitätsassistent am Institut für Pharmakodynamik und Toxikologie tätig. Von 1988 bis 1991 forschte Mayer als Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Pharmakologie der FU Berlin bei Eycke Böhme und Günter Schultz. Nach seiner Rückkehr nach Graz hat er sich 1991 für das Fach Biochemische Pharmakologie habilitiert. Von 1991 bis 1998 war er außerordentlicher Universitätsprofessor am Institut für Pharmakologie und Toxikologie, von 1997 bis 2004 auch Institutsvorstand. 1999 wurde er zum Ordentlichen Universitätsprofessor für Pharmakologie und Toxikologie ernannt. Von 1998 bis 2002 leitete Mayer die Sektion Graz der Österreichischen Gesellschaft für Molekulare Biowissenschaften und Biotechnologie. Von 2003 bis 2012 war Mayer Mitglied des Kuratoriums in der Abteilung Biomed des Österreichischen Wissenschaftsfonds (FWF).

Seit 2004 leitet er den Bereich Pharmakologie und Toxikologie am damals neu gegründeten Institut für Pharmazeutische Wissenschaften in Graz.